Es kann nur EINEN geben!

Im sportlichen Wettkampf können wir die drei Sieger am Ende auf dem Siegertreppchen sehen. Nach dem Wettbewerb stehe dort die drei Sieger und werden entsprechend geehrte. Hymnen werden gespielt, Fahnen werden aufgezogen und es gibt die begehrten Medaillen Gold – Silber – Bronze. Der Sieger bleibt selbstverständlich in besonderem Maße geehrt und wir erinnern uns weiterlesen…

Preisbildung in Onlineshops

Neben den anderen, marketingpolitischen Instrumenten ist die Preisstrategie gerade in Onlineshops ein gewichtiges, strategisches Feld. Innerhalb unserer langjährigen Beauftragung in Marketingprojekten werden wir immer wieder mit Fragen rund ums „Pricing“ konfrontiert. Die technischen Entwicklungen in den vergangen Jahren habe dazu noch deutlich beigetragen. Viele unserer Kunden habe auch ihr Umsatzheil im Internet gesucht. Dabei ist weiterlesen…

Das kleine CRM Glossar – Folge 5

Folge 5: Self-Service Unter Self-Service versteht man die von Unternehmen bereit gestellten Informationen/Servicedienstleistungen, die dem Kunden möglichst zeitunabhängig genutzt werden können. Interaktive Medien – wie das Internet, mobile Dienste – und besonders auch dialogorientierte Kanäle – wie die telefonische Hotline – können hier gute Ansätze sein. So kann der Kunde z. B. die verloren gegangen weiterlesen…

Die Herausforderung am Telefon – SERVICE

Kundenanliegen verstehen und situativ – personenbezogen reagieren. In Zeiten von Mail, Twitter, Chat und andere „lautlosen“ Kommunikationskanälen, rückt die Bedeutung des Telefons in der Kundenbetreuung in den Hintergrund. Das ist aber unbegründet, da das Telefon weiterhin das bedeutendste, dialogorientierte Medium im Kontakt mit dem Kunden ist. Weitreichende Studien zeigen, dass die unterschiedlichsten Kundengruppen ihre Nachfragen weiterlesen…

Mehr Begeisterung, bitte!

Freundlich, zuvorkommend, nett – so lange man noch keinen Vertrag mit ihnen abgeschlossen hat, gebärden sich viele Unternehmen als wahre Musterbeispiele für Service und Engagement. Doch sobald der Vertrag unterzeichnet ist, zeigen sie ihr wahres Gesicht: „Nein, das können wir nicht leisten, das ist nicht Bestandteil des Vertrags“ oder „Der Servicetechniker ist im Urlaub, wir weiterlesen…

Balancieren zwischen Arbeit und Freizeit

Das Märchen vom Feierabend Oder: Work-Life-Balance durch gezielte Schnittstellentaktiken erfolgreich managen Von Ruth Stock-Homburg & Carmen Tragelehn Durch die wachsenden Globalisierung, die steigende Wettbewerbsintensität und die rasanten technischen Entwicklung ändern sich die Anforderungen an Arbeitnehmer ständig. Neben höheren Erwartungen an die Flexibilität und die Mobilität gehören permanente Erreichbarkeit, hohe Lernbereitschaft und kontinuierliche Weiterqualifikationen zum Standardrepertoire weiterlesen…

Heute Wissen, was Morgen zählt

Wie können sich Unternehmen fit für die Zukunft machen? Diese Frage beschäftigt die Verantwortlichen, nicht nur weil davon auch ihre eigene Zukunft abhängt. Future Management gehört heute zu den entscheidenden Disziplinen, um als Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben bzw. zu werden. Es gibt wenige Entscheidungen, die so nachhaltig sind, wie heute die richtigen Weichen für morgen weiterlesen…